Newbornshooting Wenn du dich für ein Newbornshooting entschieden hast, ist es wichtig, sich schon während der Schwangerschaft bei mir zu melden. Ich vermerke mir dann deinen Entbindungstermin, wenn euer Engel dann auf der Welt ist, meldest du dich bitte rechtzeitig zur Terminvereinbarung. Das Fotografieren von Neugeborenen Babies eignet sich am Besten in den ersten 5-10 Lebenstagen. In dieser Zeit haben die Kleinen noch einen sogenannten Nestschutz und lassen sich so gut wie gar nicht aus der Ruhe bringen. Für den Fototermin komme ich für etwa 2-3 Stunden zu Dir nach Hause , dort brauche ich einen hellen Platz, am besten vor einem Fenster, da ich nicht mit Blitzlicht fotografiere, sondern ausschließlich mit natürlichem Licht arbeite. Ich nehme mir für Dich und Deinen Nachwuchs genügend Zeit, damit das Shooting so entspannt wie möglich abläuft. Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen versuche ich Dein Baby zum Schlafen zu bringen, damit dann die wunderschönen Neugeborenenfotos entstehen können. Wir machen ausreichend Pausen für’s Stillen und für Kuscheleinheiten und wir heizen den Raum auf warme 26-27 Grad auf, damit sich Dein Sprössling richtig wohl fühlt. Zum Terminen bringe ich verschiedene Decken, Mützen und weitere Fotorequisiten mit, wir entscheiden dann gemeinsam welche wir verwenden werden. TIPPS FÜR ELTERN VOR EINEM NEUGEBORENENSHOOTING - Um starke Abdrücke der Windel auf der Haut zu vermeiden, lockert diese bitte einige Zeit vor dem Shooting. - Falls es Lieblingsstücke gibt, die euer kleiner Liebling tragen soll, legt sie rechtzeitig bereit und bringt sie zum Shooting mit. Gerne werde ich versuchen sie mit in meine Arbeit einfließen zu lassen. Genauso ist es wichtig, mich zu informieren, falls ihr Farben oder bestimmte Stoffe gar nicht mögt. - Geschmäcker sind verschieden, daher informiert mich bitte umgehend, falls euch vielleicht eine bestimmte Pose nicht gefällt oder ihr während des Shootings etwas unangenehm empfindet. Ich möchte, dass ihr euch bei mir wohl fühlt und wir zusammen tolle Ergebnisse erzielen. - Besonders in den ersten Tagen erkennt das Neugeborene seine Mutter hauptsächlich über den Geruch. Daher kann es dazu kommen, dass ich die Mutter während des Shootings bitte, sich etwas entfernt auszuruhen, damit Ihr kleiner Engel weniger an die „Milch“ erinnert wird. Damit möchte ich euch nicht verletzen, sondern nur die besten Ergebnisse heraus holen. -Für die Mamis und Papis, die Flaschennahrung füttern, ist es besonders wichtig, zum Shooting ein Fläschchen mehr als gewohnt vorbereiten. - Bitte bringt viel Geduld und Ruhe mit, denn bekanntlich orientiert sich ein Baby immer an seiner Mutter. Ist Mama gestresst, wird es ihr Baby auch sein. - Macht euch keine Sorgen über eventuelle Missgeschicke, Babygeschrei oder vollgespuckte Decken. Es gibt fast nichts, was ich nicht schon gesehen hätte. Ich werde alles dafür tun, dass sich der kleine Engel entspannt und zur Ruhe kommt. - Euer Baby hat kleine Pickelchen, unreine Haut, einen Storchenbiß oder trockene Stellen? Macht euch keine Sorgen, nach der professionellen Nachbearbeitung wird nichts davon mehr zu sehen sein, es sei denn es ist euer Wunsch. - Bei trockener Haut könnt ihr den kleinen Erdenbürger ca. 2 Stunden vor dem Termin mit einer Feuchtigkeitslotion eincremen. - Der Raum sollte mollig warm gemacht werden so dass sich Dein Engel pudelwohl fühlt, auch die Eltern sollten also daran denken, evt. auch etwas luftiger angezogen zu sein, sonst kommt man schon mal ins Schwitzen